Tipps für Mieter

01.06.2015 | Tipps für Mieter

Referenzzinssatz sinkt auf 1,75 Prozent: Mietzinse können oft gesenkt werden

Der hypothekarische Referenzzinssatz ist auf ein Rekordtief von 1,75 Prozent gesenkt worden. Mieter haben unter Umständen einen Anspruch auf eine Mietzinssenkung.  weiterlesen

29.05.2015 | Tipps für Mieter

Vermieter sollen Vormiete offenlegen: Bundesrat verabschiedet Gesetzesvorlage zur Formularpflicht

Formularpflicht für Vermieter, Foto: contrastwerkstatt/Fotolia.com

Der Bundesrat will Klarheit für Mieter und hat eine Botschaft zur Formularpflicht vorgelegt: Bei einem Mieterwechsel sollen demnach schweizweit Vermieter den bisherigen Mietzins per Formular offenlegen müssen.  weiterlesen

22.04.2015 | Tipps für Mieter

Rasenmähen, Grillieren, Nacktsonnen – das ist im eigenen Garten erlaubt

Draussen wird’s endlich wieder wärmer. Für viele ist das Grund genug, den hauseigenen Garten wieder ausgiebig zu nutzen. Genau das jedoch birgt Potenzial für Streit mit den Nachbarn. Denn regelmässiges Grillieren, Rasenmähen oder auch Nacktsonnen sind für viele Nachbarn ein Ärgernis. Was im eigenen Garten erlaubt ist – und was nicht.  weiterlesen

10.04.2015 | Tipps für Mieter

Höherer Mietzins durch energetische Sanierung

Energetische Sanierung. Foto: Kara/fotolia.com

Durch eine energetische Sanierung kann für Mieter der Mietzins stark ansteigen. Der Spareffekt durch geringere Heizkosten wird geschmälert oder fällt sogar ganz weg. Das offenbart eine Studie des Bundesamtes für Energie.   weiterlesen

11.03.2015 | Tipps für Mieter

Zürich hat weltweit zweithöchste Lebensqualität

Zürich hat weltweit zweithöchste Lebensqualität. Foto: Fotimmz/Fotolia.com

Zürich ist 2015 die Stadt mit der zweithöchsten Lebensqualität weltweit. Mit Genf (Rang 8) befindet sich noch eine weitere Schweizer Stadt in den Top Ten. Auch Bern belegt einen guten 13. Platz. Internationaler Spitzenreiter ist nach wie vor Wien, dicht gefolgt von Zürich und der neuseeländischen Metropole Auckland. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Vergleichsstudie der Beratungsgesellschaft Mercer.  weiterlesen

18.02.2015 | Tipps für Mieter

Niedrige Heizölpreise: Wann Mieter davon profitieren

Die Heizölpreise sind niedrig – wer sich jetzt mit dem Brennstoff bevorratet, kann bares Geld sparen. Auf die Höhe der Mietnebenkosten wirkt sich der Preisrückgang jedoch nur unter bestimmten Umständen aus. Zudem müssen viele Mieter wohl bis zur Nebenkostenabrechnung 2016 warten, bis sie davon profitieren.  weiterlesen

30.01.2015 | Tipps für Mieter

Altbauwohnungen: Mieten deutlich gestiegen

Höhere Mieten für Altbauwohnungen, Foto: imago/imagebroker/Günter Fischer

Die Marktmieten für Altbauwohnungen sind deutlich angestiegen. Wie das Forschungsunternehmen „Fahrländer Partner Raumentwicklung“ (FPRE) diesen Donnerstag mitteilte, sind die Preise vom dritten auf das vierte Quartal 2014 um 2,1 Prozentpunkte in die Höhe geschnellt.  weiterlesen

22.01.2015 | Tipps für Mieter

Aufgabe des Euro-Mindestkurses: Wüest & Partner erwartet in Grenzregionen sinkende Mieten

In den Grenzregionen der Schweiz werden nach Ansicht des Beratungsunternehmens Wüest & Partner künftig die Mieten sinken. Grund sei die Abkopplung des Franken vom Euro. Die Preise in grenznahen Gebieten gerieten vor allem deshalb unter Druck, weil die relativen Preise im angrenzenden Ausland aus Sicht der Schweiz schlagartig gefallen seien.  weiterlesen

19.12.2014 | Tipps für Mieter

Zürcher Stadtrat will Bewohner städtischer Wohnungen künftig regelmässig überprüfen

Nach dem Willen des Zürcher Stadtrats soll künftig regelmässig überprüft werden, wie viele Menschen in den vergünstigten städtischen Wohnungen leben. Mit der Neuregelung will der Stadtrat vor allem der Nachfrage nach preiswertem Wohnraum gerecht werden. Ist eine Wohnung unterbelegt, will die Stadt den Mietern künftig zwei Ersatzwohnungen anbieten. Werden diese Ersatzangebote abgelehnt, soll das Mietverhältnis gekündigt werden.  weiterlesen

Ergänzungsleistungen zur AHV oder IV: Mehr Geld für die Wohnungsmiete

Wer Ergänzungsleistungen zur AHV oder IV bezieht, soll künftig mehr Geld für die Miete erhalten. Eine entsprechende Botschaft hat der Bundesrat ans Parlament überwiesen. In der Begründung heisst es, die Mieten seien seit der letzten Anpassung der Ergänzungsleistungen im Jahr 2001 deutlich gestiegen.  weiterlesen